Agentur zum Auf- und Ausbau niedrigschwelliger Betreuungsangebote
Zoom per Tastatur

"Sorgende Gemeinschaften"

Die Pflege ist in aller Munde und Sie haben hier die Gelegenheit unsere Gesellschaft in diesem Bereich mitzugestalten und Teil einer "sorgenden Gemeinschaft" (beschrieben im 7.Altenbericht der Bundesregierung) zu werden.

Durch die Übernahme von Aufgaben im Bereich der Angebote zur Unterstützung im Alltag können Sie pflegebedürftige Menschen spürbar unterstützen und pflegende Angehörige entlasten. Sie vermitteln den pflegebedüftigen Menschen ein Gefühl der Anerkennung und helfen "Verschnaufpausen" für die Pflegenden zu schaffen. 

Im gemeinsamen Miteinander gelingt somit ein möglichst langes selbstbestimmtes Leben der pflegebedürftigen Menschen im eigenen Zuhause.

Vorbereitung auf Ihre Tätigkeit

Sie verfügen über Einfühlungsvermögen um sich in die Situation der betroffenen Familien einzufühlen und sind verlässlich und möchten sich gerne in der Arbeit mit pflegebedürftigen Menschen engagieren?

Im Bereich der Angebote zur Unterstützung im Alltag werden Sie  auf Ihre Aufgabe vorbereitet. Im Rahmen von Schulungen (ca. 40 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten) erfahren Sie wichtige und notwendige Hintergünde über die Menschen mit denen Sie ihre Zeit verbringen werden, über die Möglichkeiten und Grenzen des Ehrenamts und über die weitere Angebotsformen der Angebote zur Unterstützung im Alltag.

Ihr Engagement begleitet die leitende Fachkraft, die ein offenes Ohr bei Fragen und Wünschen hat. In Anleitungsgesprächen unterstützt Sie sich persönlich. Zudem haben Sie die Möglichkeit an Fortbildungen teilzunehmen.

Durch die qualitätsgesicherte Begleitung der Ehrenamtlichen in den Angeboten zur Unterstützung im Alltag profitieren Sie, da Sie neue Qualifikationen erwerben und sich sinnvoll in die Gesellschaft einbringen können.

Selbstverständlich soll auch der Spaß an der Tätigkeit im Fokus stehen.

In den Angeboten können Sie Ihre persönlichen Fähigkeiten, Ideen und Interessen gerne mit einbringen, z.B. Lesen, Musik hören, Handarbeit.

Mögliche Tätigkeiten mit den pflegebedürftigen Menschen sind z.B. Gespräche, Vorlesen, Gesellschaft leisten, Gesellschaftsspiele, Singen, Spazieren gehen, Begleitung zum Arzt.

In der Zusammenarbeit der ehrenamtlichen Helfer können auch neue Freundschaften entstehen. Sie kommen mit Menschen zusammen, die das Gleich bewegt, wie Sie selbst. Sie nehmen Einfluss bei der Auswahl der Personen, die Sie betreuen werden, denn hier muss die "Chemie einfach stimmen".

Welche Rahmenbedingungen gibt es?

Sie übernehmen stundenweise die Betreuung von Pflegebedürftigen und entlasten ggf. damit pflegende Angehörige. Es gibt unterschiedliche Formen des Engagements, z.B. betreuen Sie entweder gemeinsam mit anderen in einer Gruppe (Betreuungsgruppe) oder besuchen die Familien zu Hause (ehrenamtlicher Helferkreis, Alltagsbegleiter, Haushaltsnahe Dienstleistung).

Schön wäre es, wenn Sie sich zwei Stunden zusammenhängend engagieren könnten. Die Häufigkeit kann selbstverständlich individuell vereinbart werden.

Üblichweise erhalten ehrenamtliche Helfer eine Aufwandsentschädigung, ob und in welcher Höhe obliegt dem jeweiliger Träger bzw. Anbieter der Angebote zur Unterstützung im Alltag. 

Durch die leitende Fachkraft, die die Angebote jeweils begleitet, erfolgt eine Einführung. Im Vorfeld werden Sie durch eine Schulung auf Ihre Tätigkeit vorbereitet. 

Durch den Träger bzw. Anbieter sind Sie haftpflichtversichert. Bei den haushaltsnahen Dienstleitungen auch unfallversichert.

Interesse?

Falls Sie Interesse an einem Engagement im Rahmen der Angebote zur Unterstützung im Alltag haben, können Sie sich gerne an uns wenden. Wir vermitteln Sie dann an einem anerkannten Träger in Ihrer Region. Schreiben Sie uns ein E-Mail unter  info(at)unterstuetzung-alltag-bayern.de

 

 

 

 

Kontaktdaten

Agentur zum Auf- und Ausbau von Angeboten zur Unterstützung im Alltag

Spitalgasse 3
90403 Nürnberg

Telefon: 0911 - 37 77 53 26
 info(at)unterstuetzung-alltag-bayern.de