Agentur zum Auf- und Ausbau niedrigschwelliger Betreuungsangebote
Zoom per Tastatur

Allgemeine Hinweise

Selbstständige Einzelpersonen; Dienstleister

Nach § 81 Abs. 3 AVSG ist die Anerkennung von Einzelpersonen ausgeschlossen.

Ausnahmen:

  • Eine Einzelperson tritt als Träger eines Helferkreises oder einer Betreuungsgruppe auf (werden nur mit Ehrenamtlichen durchgeführt)
  • Eine Einzelperson weißt nach, dass sie bei Krankheit, Urlaub oder sonstiger Verhinderung, im Rahmen fester organisatorischer Strukturen, für einen adäquaten Ersatz sorgt
    • mind. 3 gleichwertig qualifizierte Einzelpersonen weisen Vertretungsregelungen innerhalb einer Region nach

    • oder sie weisen Kooperationen mit anerkannten Anbietern in der Region nach

 

Hinweis bei Alltags- und Pflegebegleitern

Nach § 82 Abs. 2 Nr. 3 AVSG müssen Anbieter von Alltags- und Pflegebegleitern "trägerseitig mindestens ein weiteres niedrigschwelliges Betreuungsangebot vorhalten". Dazu zählen ein ehrenamtlicher Helferkreis oder eine Betreuungsgruppe.

Angehörigengruppen zählen nicht dazu.

Werden nicht-ehrenamtlich Tätige Alltags- oder Pflegebegleiter eingesetzt, muss keine zusätzliche Fachkraft als Leitung eingesetzt werden.

 

Hinweis haushaltsnahe Dienstleistungen

Wollen mindestens 3 ausgebildete Hauswirtschafter/innen (+ 40 UE Schulung) eine Anerkennung beantragen (mit gegenseitiger Vertretung und regionalem Bezug) müssen diese keine zusätzliche Leitung als Fachkraft einsetzen.

Zusammenfassung für Einzelpersonen, Träger mit Hauptamtlichen, amb. Pflegedienste

Hinweis für Betreuungsassistenten nach § 87 b SGB XI

Betreuungsassistenten können bei niedrigschwelligen Betreuungsangeboten nur als ehrenamtliche Helfer eingesetzt werden. Hier muss in jedem Einzelfall geprüft werden, ob in der erfolgten Qualifizierung alle erforderlichen Schulungsinhalte der Schulung nach §85 Abs. 2 AVSG vermittelt wurden. Meist fehlen Elemente zum Ehrenamt und müssen dann - vor dem ersten Einsatz! - nachgeholt werden.

Als nicht ehrenamtlich Tätige Alltags- oder Pflegebegleiter können Betreuungsassistenten nicht eingesetzt werden, da diese nicht als Fachkräfte anerkannt werden. Hauptamtlich Tätige Alltags- oder Pflegebegleiter müssen die gleiche Qualifikation nachweisen, welche die Leitung niedrigschwelliger Betreuungsangebote nachweisen muss. (vgl. Punkt 1.3.1.1.1 und 1.3.2.1.1 der Hinweise zum Vollzug von Teil 8 Abschnitt 5-8 der AVSG).

Betreuungsassistenten sind keine Pflegefachkräfte

Kontaktdaten

Agentur zum Auf- und Ausbau von Angeboten zur Unterstützung im Alltag

Spitalgasse 3
90403 Nürnberg

Telefon: 0911 - 37 77 53 26
 info(at)unterstuetzung-alltag-bayern.de