Agentur zum Auf- und Ausbau niedrigschwelliger Betreuungsangebote
Zoom per Tastatur

Haushaltsnahe Dienstleistungen

Qualifikation

  • Nicht-ehrenamtliche Erbringung:
    • Hier wird eine Schulung vorausgesetzt. Angemessen fachbezogen geschult bedeutet, dass das eingesetzte nicht ehrenamtliche Personal eine Schulung von mindestens 40 Schulungseinheiten erhält, in denen sowohl hauswirtschaftliche Inhalte enthalten sind als auch Inhalte zum Umgang mit pflegebedürftigen und demenzkranken Menschen
  • Ehrenamtliche Erbringung: 
    • Hier wird eine Schulung vorausgesetzt. Angemessen fachbezogen geschult bedeutet, dass die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer eine Schulung von mindestens 40 Schulungseinheiten erhalten, in denen sowohl hauswirtschaftliche Inhalte enthalten sind als auch Inhalte zum Umgang mit pflegebedürftigen und demenzkranken Menschen
  • Schulungsleitung:
    • Die Schulung muss in Kooperation erbracht werden von einer Fachkraft, die die Berufsausbildung oder Fortbildung in der Hauswirtschaft hat, gemeinsam mit einer Fachkraft, die für die Schulung im Betreuungsbereich geeignet ist, d.h.
    • Pflegefachkräfte, Heilerziehungspflegerinnen und Heilerziehungspfleger oder Heilpädagoginnen bzw. Heilpädagogen mit einer einschlägigen Fort- oder Weiterbildung (z.B. Angehörigenarbeit oder Weiterbildung Gerontopsychiatrische Fachkraft)
    • diplomierte oder graduierte Sozialpädagogen oder Sozialarbeiter mit einer einschlägigen Berufserfahrung oder vergleichbarer Vorbildung
    • Personen, die einen Studiengang in Gerontologie, Pflege oder Sozialwissenschaften abgeschlossen haben

 

Leitung durch eine geeignete Fachkraft: Geeignete Fachkräfte zur Leitung von Angeboten für haushaltsnahe Dienstleistungen haben insbesondere eine Berufsausbildung oder Fortbildung in der Hauswirtschaft absolviert und sind zusätzlich im Umgang mit pflegebedürftigen und demenzkranken Menschen im Umfang von 40 Stunden geschult

  • Hauswirtschafter/in
  • Meister/in Hauswirtschaft
  • Staatl. geprüfte/r Wirtschafter für Ernährung und Haushaltsmanagement
  • Staatl. geprüfte/r Techniker/in für Ernährung- und Versorgungsmanagement
  • Staati. geprüfte/r Betriebswirt/in für Ernährungs- und Versorgungsmanagement
  • Staattl. geprüfte/r Dorfhelfer/in

 

Wollen mindestens 3 ausgebildete Hauswirtschafter/innen (+ 40 UE Schulung) eine Anerkennung beantragen (mit gegenseitiger Vertretung und regionalem Bezug) müssen diese keine zusätzliche Leitung als Fachkraft einsetzen.

Es muss eine Haftpflichtversicherung sowie eine Unfallversicherung bestehen. 

Kontaktdaten

Agentur zum Auf- und Ausbau von Angeboten zur Unterstützung im Alltag

Spitalgasse 3
90403 Nürnberg

Telefon: 0911 - 37 77 53 26
 info(at)unterstuetzung-alltag-bayern.de